Warum spielt der Materialfluss in der Layoutplanung eine so entscheidende Rolle?

Jeder der eine Reise plant, schaut im Routenplaner nach, welcher der kürzeste und schnellste Weg ist. Dies geschieht in der Regel vor dem Hintergrund, Kosten und Zeit zu sparen. Nun sind natürlich bei so einer Reise der Start- und der Zielpunkt feste Objekte und nur schwer in ihrer Anordnung veränderlich. Aber auch dies ist prinzipiell möglich, wenn man z.B. in Amerika die Trucks sieht, die ganze Häuser transportieren, damit vielleicht die Entfernung zwischen neuem Arbeitsort und Wohnort nicht auf Dauer so groß ist.

Materialflussoptimierung

In einer Fabrik oder auch in einem Fertigungsbereich ist die Situation nicht anders. Auch hier besteht prinzipiell das Ziel, kurze und schnelle Wege zu realisieren, um Kosten und Zeit zu sparen.

Warum wird die Planung der Materialflüsse dann bloß so selten gemacht?

Ein Grund könnte die Komplexität sein. In einer Fabrik geht es nicht nur um eine Reise sondern um hunderte bzw. tausende Reisen, nur sagt man hier Transporte, pro Tag. Bloß wer hat sich schon einmal gesamtheitlich darüber Gedanken gemacht, wieviel Weg dabei zurückgelegt wird und wieviel Zeit dafür notwendig ist? Natürlich ist dies von Hand schwierig bis unmöglich, aber mit dem richtigen Werkzeug trotzdem schnell und einfach realisierbar. Nehmen wir an, dass ein zurückgelegter Meter zwei Cent kostet und eine Sekunde Zeit. Dann würde dies bei 10 km pro Schicht (8 h) Kosten von 200 € verursachen und fast drei Stunden Zeit in Anspruch nehmen. Zeit in der keine Wertschöpfung geschieht, die auch noch Geld kostet und die Kunden auf die Produkte warten lässt.

Layoutplanung

Wäre es nicht spannend zu wissen, wieviel Potenzial in Ihrem Unternehmen diesbezüglich steckt?

Und dann gibt es gegenüber der Reiseplanung einen entscheidenden Vorteil. Sie können mit hoher Wahrscheinlichkeit die Start- und Zielpunkte in Ihrer Fabrik flexibler anordnen, als Häuser von einem Ort zu einem anderen Ort zu bewegen. Natürlich gibt es Maschinen mit Fundamenten oder auch Anlagen, die spezielle Umgebungsbedingungen brauchen. Diese bilden Fixpunkte in der Fabrik. Aber könnten nicht die leicht ortsveränderlichen Start- und Zielpunkte, wie z.B. Montageplätze, Lager, Pausenräume oder auch leicht bewegliche Maschinen und Anlagen so angeordnet werden, dass die Wege kurz sind, die Transporte wenig bis gar keine Zeit beanspruchen und dadurch noch zusätzlich Ressourcen sparen?

visTABLE®touch könnte auch Ihnen die kürzesten und schnellsten Wege zeigen und Sie bei der optimalen Gestaltung Ihrer Layouts unterstützen. Probieren Sie es aus.